Neujahrsempfang der besonderen Art

Am 19.01.2018 hatten die Gemeinschaftsschule, der Förderverein und das Lerndorf Trusetal e. V. zu einem gemeinsamen Neujahrsempfang eingeladen. Es galt 25 Jahre Förderverein und mehr als 10 Jahre Lerndorf zu würdigen sowie einen Rückblick auf das Jahr 2017 zu gewähren.

Ein faszinierendes Programm, gestaltet von Schülern und ehemaligen Schülern der Schule, begeisterte die zahlreichen Gäste.

Die Schulleiterin, Jutta Brenn, zog eine beeindruckende Bilanz und verwies auf zahlreiche Höhepunkte.

Die Auszeichnung mit dem „Thüringer Kulturzeugnis“ im Herbst 2017 war Anlass für eine kurze DVD- Rückschau, in der die Songs und das Musical „Im Spiegel bin ich“ auszugsweise zu hören und zu sehen waren. Die Geehrten erhielten ein Blumenpräsent.

Der Fördervereinsvorsitzende, Sandro Storch, ernannte im Auftrag des Vorstandes Erhard Wenzel sowie Siegfried Reif zum Ehrenmitglied und bedankte sich bei den langjährigen Vorstandsmitgliedern Petra Brenn, Heidi Luck, Steffi Storch und auch dem 1. Vorsitzenden Jürgen Messerschmidt.

Die Vorsitzende des Lerndorfs, Anita Schöndube, anerkannte die langjährige zuverlässige Arbeit der bis heute aktiven Gründungsmitglieder Steffi Erdtmann, Annett Schöndube und Evelyn Nitschke und wertschätzte die Arbeit der aktiven Unterstützer Conny Storch,  Steffen Krech, Sven und Stefanie Labitzke, Horst Reinert und Nicole Peter durch einen Blumenstrauß.

Ein sehr geschmackvoll gestaltetes Büfett, das von Steven Schröder zubereitet worden war, bildete den würdigen Abschluss eines ganz besonderen Abends. Neujahrsempfang

Werbeanzeigen

Schnuppertag an der TGS Trusetal

Schnuppertag 

Am Samstag , dem 13. Januar 2018, besuchten 45 Grundschüler aus Brotterode,  Schweina und Bad Liebenstein die Gemeinschaftsschule. Gemeinsam mit Eltern und Großeltern galt es die Trusetaler Schule in Aktion zu erleben. Nachdem die Schulleiterin, Jutta Brenn, die derzeitigen Viertklässler Willkommen gehießen hatte, gab es einiges über das Schulkonzept, kulturelle Highlights und die Arbeitsgemeinschaften zu hören. Dann wurde es spannend. In Gruppen, fachkundig geführt von Neun- und Zehntklässlern, entdeckten die „Kleinen“ das Schulgebäude und schnupperten schonmal in die einzelnen Unterrichtsfächer hinein. Lehrerinnen und Lehrer, wiederrum unterstützt von Schülern der TGS, hielten dazu zahlreiche Angebote bereit. Am Ende waren alle überzeugt, dass die Gemeinschaftsschule ideale Bedingungen für die künftigen Fünftklässler bietet. (HM)

Lesen bei Schülern aus der Mode?

VorlesewettbewerbMitnichten… dies bewiesen die Schüler unserer 6. Klasse. In Vorbereitung auf den Vorlesewettbewerb lasen fast alle ein Kinder- oder Jugendbuch. Dieses stellten sie im Literaturunterricht vor und wählten dazu eine lustige oder nachdenkliche Textstelle zum Vorlesen aus.

Zur Auswahl gehörten Detektivgeschichten und Schülergeschichten wie „Gregs Tagebuch“ von Jeff Kinney oder der Klassiker „Vom braven Schüler Ottokar II“ von Otto Häuser, aber auch aus Jugendbüchern wie „Die Welle“ von Morton Rhue oder „Christiane F.-Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“ wurden gelesen.

Zum Schulausscheid am 4. Dezember 2017 in die Bibliothek im Rathaus schickte die Klassenjury Ronja Schmidt, Yasmin Ullrich und Eric Heß.

Gewinner waren alle drei, denn jeder nahm als Preis ein neues Buch mit nach Hause, aber Sieger konnte nur einer werden.

Yasmin Ullrich wird unsere Schule beim Kreisausscheid vertreten, dazu Glückwunsch und viel Erfolg. (Iris Ehrlich)

Projekt „Grünes Klassenzimmer“

Grünes Klassenzimmer

Am Donnerstag, den 07.12.2017 halfen 14 Zehntklässler der Staatlichen Gemeinschaftsschule Trusetal bei der Umsetzung des Projektes „Grünes Klassenzimmer“ im Ortsteil Laudenbach. Ziel des Projektes ist die teilweise Instandsetzung eines historischen Weges. Unterstützt wird dieses Projekt von zahlreichen regionalen Firmen und Einrichtungen. Entlang des Weges sollen „Alte Obstbäume“ gepflanzt und nachhaltig gepflegt werden. Damit die Bäume im Frühjahr gepflanzt werden können, mussten zuerst einige Sträucher und Bäume beseitigt werden. Die Jungen und Mädchen des Abschlussjahrgangs stapelten Holz und häuften Äste auf. Mit ihrem freiwilligen Einsatz unterstützten die Schüler der Gemeinschaftsschule Trusetal die angerückten Soldaten der 3. Kompanie des Panzergrenadierbataillon 392 (Patenkompanie der Stadt Brotterode- Trusetal) sowie weitere freiwillige Helfer aus Laudenbach. (Marc Förster)

Nachwuchsgewinnung durch den OV X 32 Schmalkalden: In der TGS Trusetal wurde der Physikraum zum Funkraum

Nach einer sehr erfolgreichen Veranstaltung von X32 Ortsverband Schmalkalden am 21.06.2017(Fuchsjagd mit 45 Schülern) wurde in einigen Schulen das Interesse für das Thema Amateurfunk geweckt. Ausgehend von dieser Veranstaltung gab es am 28.11 und 05.12.2017 in der Gemeinschaftsschule Trusetal für zwei 5. Klassen im Rahmen des Projektunterrichtes die Möglichkeit, sich mit dem Thema „Morsen“ zu beschäftigen.

DO2GIB Joachim hatte dazu 40 Bausätze für einen Morsegenerator vorbereitet, den die Kinder in drei Unterrichtsstunden zusammenbauen konnten. Beim Löten war die Begeisterung der Kids kaum zu bremsen. Das Interesse für die Bauteile war genauso groß wie für das Morsealphabet.

Trotz einiger kleiner Hürden, die bei den Bastelarbeiten zu überwinden waren, hatten zum Schluss alle einen Morsegenerator und konnten ihren Namen mit den Morsezeichen senden.

Vom DO2GIB Achim und der Physiklehrerin Cornelia Robus bekamen die Schüler dafür ihr Morsediplom.

Sehr gut war, dass das jüngste Mitglied im OV X32, Jannik Lunkeit (12 Jahre), extra zur Unterstützung von Der Schulleiterin Jutta Brenn für das Projekt freigestellt wurde. Jannik hatte in beiden Klassen voll zu tun, Hilfestellung zu geben und den Kids beim Löten zu helfen.

Durch die Unterstützung von Cornelia Robus, DE1SJL Jannik, DJ2AS Joachim und dem DO2GIB Joachim OVV von X32 wurde das Projekt „Morsen“ ein voller Erfolg.

(Joachim Kaufmann)

Praktikum in der Altenpflege geht zu Ende

Im Rahmen des Wahlpflichtfaches Sozialwesen absolvierten auch in diesem Jahr die Schülerinnen und Schüler der 10.Klassen ein Praktikum in einer Altenpflegeeinrichtung. Dies ist seit Jahren ein fester Bestandteil des Unterrichts und bietet den Schülern die Möglichkeit sich einerseits aktiv zu engagieren als auch berufsrelevante Erfahrungen zu erwerben. Neu in diesem Jahr war, aufgrund der Gruppenstärke, eine Tätigkeit in zwei Betreuungseinrichtungen, im AWO-Heim „Haus für ältere Bürger“ und der evangelischen Tagespflege in Trusetal. In beiden Häusern erfolgte die Tätigkeit in Gruppen, die die Schüler eigenständig begleiteten. Es wurde gebastelt, gebacken, gesungen oder Sport getrieben.

Das gemeinsame Miteinander von Jung und Alt, Toleranz, Mitgefühl und Verständnis sowie die Übernahme von Verantwortung sind Schwerpunkte dieses Praktikums. Sowohl den Senioren als auch den Schülern hat es Spaß gemacht. Wertschätzende Rückmeldungen bestätigen dies. Unser Dank geht auch an die Leiterinnen der beiden Einrichtungen, Frau Ina Ilgen von der evangelischen Kurzzeitpflege und Frau Beatrice Weyh vom AWO-Heim in Trusetal, für die Möglichkeit ein solches Praktikum durchzuführen. Wir wünschen allen Mitarbeiten und Bewohnern der beiden Pflegeeinrichtungen alles Gute für das neue Jahr, verbunden mit der Hoffnung einer weiterhin so positiven Zusammenarbeit.

Die Schüler des Wahlpflichtfaches SW Kl.10 nebst Lehrerin Steffi Erdtmann.